Die Rassekaninchenzucht ein tolles Hobby

Viele die etwas älter sind, können sich noch an die Kaninchen der Großeltern oder Nachbarn erinnern. Es war immer ein tolles Erlebnis, wenn man diese Tiere füttern oder streicheln konnte oder durfte. Zu der damaligen Zeit hatten die Kaninchen noch einige andere wichtige Aufgaben, sie waren Woll- oder Fleischlieferanten und aus den Fellen wurde so manch wärmendes Kleidungsstück gefertigt.

Doch die Zeiten haben sich verändert. Viele Kleintiere wurden vom in den Urlaub fahren/fliegen, Fernsehen, Spielekonsolen und Computer abgelöst

Die Tiere müssen gefüttert und gepflegt werden und vielen ist diese Verantwortung schon zuviel. Leider finden sich in der Ferienzeit immer wieder ausgesetzte Kleintiere (Hunde, Katzen sowie Kaninchen usw.), die ihrer Familie in der Urlaubszeit lästig sind, ausgesetzt am Straßenrand. Doch wer in einem Verein organisiert ist, bei dem muss auch der Urlaub mit der Familie nicht zu kurz kommen. Denn ein Vertreter für die Fütterung und Pflege ist dort sicherlich leicht zu finden.

In ganz Deutschland gibt es ca. 175.000 Kaninchenzüchter die in Vereinen (ZDRK) organisiert sind. Auf den monatlichen Versammlungen werden Erfahrungen ausgetauscht und Schulungen durchgeführt. Es werden Probleme erkannt, diskutiert und behoben, denn gemeinsam geht vieles einfacher. Auch die Geselligkeit kommt auch nicht zu kurz, denn das Vereinsleben besteht nicht nur aus Rassekaninchenzucht.

Ein Rassekaninchenzüchterverein ist,
eine entsprechend den Statuten des ZDRK organisierte Interessengruppe von Rassekaninchenzüchtern.
 
Ein Rassekaninchenzüchter darf sich nennen,
wer ein im ZDRK organisiertes Mitglied ist und entsprechend der Statuten des ZDRK planmäßig paart, züchtet und ein Zuchtbuch führt. 
 
Der Standard ist für den Züchter,
die Richtschnur und der Leitfaden für die Zucht, sowie die Musterbeschreibung aller zugelassenen Rassen und Farbenschläge.
 
Die Kennzeichnung (Tätowierung)
der Rassekaninchen dient dem Zweck der Unterscheidung (Zuchtbuchführung) und der Ausschaltung von Betrug.
 
Beim Bau einer Stallanlage sind folgende gesetzlichen Bestimmungen zu beachten:
Die baurechtlichen Bestimmungen, die nachbarrechtlichen Bestimmungen und die Bestimmungen des Tierschutzes.
 
Welchen Wert hat allgemein die Rassekaninchenzucht?
Materiellen Wert, durch die Erzeugung volkswirtschaftlicher Güter, erzieherischen Wert durch die Förderung des Verantwortungsbewustsein gegenüber der Natur und ethischen Wert als sinnvolle Freizeitbeschäftigung.
 
 
 

Nach oben